P1010588.JPG

Projekt: SAND ( Some Are Never Done)

SAND - Some Are Never Done

Das Projekt SAND ist ein musikalisch-schriftstellerisches Veteranenprojekt in der Zusammenarbeit mit dem Songschreiber Jesse Cole und dem Schriftsteller und Einsatzveteran Wolf Gregis

Wolf Gregis "Sandseele"

20210827 Entwurf Cover Sandseele.jpg

"Sandseele" 

Sand, Schweiß, Frost und Tod – ein authentischer Afghanistanroman

 

Kürzlich hat die Bundeswehr ihren Afghanistan-Einsatz nach knapp zwanzig Jahren beendet. Was wir aus den Medien kennen, erlebte Wolf Gregis als Bundeswehroffizier vor Ort. Sein Debütroman „Sandseele“ (Oktober 2021, Isegrimm) zoomt den Alltag der Soldaten, die enorme Belastung des Krieges und die elende Situation der Menschen ungeschönt heran. Ein intensives Leseerlebnis und ein Roman, der als erster deutscher seiner Art die Spätfolgen dieser Erfahrungen aus der Sicht eines Insiders spürbar authentisch nahebringt.

Ein Tagesschau-Bericht triggert den zehn Jahre lang verdrängten Einsatz des Ex-Bundeswehroffiziers und Afghanistanveteranen Martin Küfer. Staub, Gestank, Elend und Dosenbier – alles ist plötzlich wieder da und sprengt die vermeintliche Normalität seines Lebens von einem Moment zum anderen. Sein afghanisches Kopfkino nimmt an Fahrt auf.

 

Der Verlust einer Freundschaft, der Tod eines Kameraden, eine mühsam verdrängte Mitschuld: Martin stellt sich den Erinnerungen und durchlebt seinen Dienst am Hindukusch erneut. „Wir haben nicht nur Spuren im Sand hinterlassen, sondern der Sand auch Spuren in uns.“ Gelingt dem Familienvater ein erster Schritt zurück in ein normales Leben?

Wolf Gregis - Die Kooperation
Der Soundtrack zum Roman

Wort trifft Ton.

 

Als Literaturstipendiat Rostocks saß ich im April 2020 eines Nachts allein im städtischen Atelier. Ich rang mit den Wörtern, um auszudrücken, was die Figur Martin Küfer im Herzensgrund fühlte. An jenem Abend schien es aber hoffnungslos zu sein.

 

Ich suchte im Internet nach Songs, die mich einst berührten. Vielleicht würde das helfen. Gerade als ich durch Johnny Cashs Werk sprang, erregte ein Titel am Rand meine Aufmerksamkeit: „I saw it all.“

 

Die ganze Nacht schrieb ich durch, „I saw it all“ im Ohr und im Herzen. Alles, was ich ausdrücken wollte, hatte Jesse in Ton und Stimme eingefangen. Seit dieser Nacht begleitet Jesses Musik meine schriftstellerische Arbeit.

 

Für den Roman Sandseele nahm Jesse "SAND - Some are never done" auf. Das Album ist aber viel mehr als nur der Soundtrack zum Roman, es ist musikalischer Ausdruck und Selbstverständnis vieler Veteraninnen und Veteranen.

 

Denn Jesse weiß, wovon er singt. In einem Feuergefecht verlor er einst seinen engsten Kameraden. Seitdem leidet er an einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Aber Jesse blieb stark und fand einen Weg: die Musik. Er sang für die Truppe in Afghanistan und Irak und setzt sich auch mit seinem neuen Album für die Anerkennung von Veteraninnen und Veteranen ein.

 

„Das Album SAND begleitet Dich bei Deiner Reise durch den Roman Sandseele akustisch. Es sind emotionale und authentische Songs. Sie handeln von bewegenden Veteranengeschichten, Traumata, ihren Folgen und dem Kampf um Anerkennung in einer Gesellschaft, die nur wenig Notiz von ihren Veteraninnen und Veteranen nimmt.“ Jesse Cole

 

Wort trifft Ton "SAND - Some are never done", ein Album, das wie kein anderes musikalisch ausdrückt, wie er sich anfühlt: der Sand in der Seele.

Wolf Gregis - Der Autor

FT105816_bearbeitet_SW.jpg

Wolf Gregis,

 

1981 in Wismar geboren, wuchs in Schwerin auf und lebt heute in Rostock. Seine Erfahrung als Bundeswehroffizier in Afghanistan thematisierte er bereits in „Afghanistan surreal.

 

Wahrnehmungen eines deutschen Soldaten“ (2013). Der Autor ist Redakteur von Risse. Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern und war 2019 Juror beim Landeswettbewerb "Die Freiheit ist ja da".

 

Literaturwettbewerb zum 30. Jahrestag des Mauerfalls. Für die Arbeit an seinem Romandebüt „Sandseele“ erhielt er 2020 das Literaturstipendium der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

BUCH CONTACT betreut die Pressearbeit für „Sandseele“ (ISBN: 978-3-75431602-3) von Wolf Gregis.