P1010588.JPG

Projekt: SAND ( Some Are Never Done)

SAND - Some Are Never Done

Das Projekt SAND ist ein musikalisch-schriftstellerisches Veteranenprojekt in der Zusammenarbeit mit dem Songschreiber Jesse Cole und dem Schriftsteller und Einsatzveteran Wolf Gregis

Das musikalische Projekt

LSFI2419.JPG

Anfang des Jahres 2019 trafen sich der Songschreiber Jesse Cole und Nick Nolte in dem Neue Welt Recording Studio in Leipzig um Songs für die Veteranen CD Vets4Vets aufzunehmen. Hier wurden die 7 Songs nur mit Gitarre, Gesang und Cajon aufgenommen, die sich auf dieser CD befinden. Jesse hatte in den vergangenen Jahren Songs über seine persönlichen Geschichten, sowie Geschichten von anderen Veteranen geschrieben. Ebenso über Gespräche mit Bundeswehrsoldaten/-innen bei seinen Konzerten im Irak und Afghanistan 2016/2017. Diese Songs handeln über sein traumatisches Einsatzerlebnis als Securitymitarbeiter im Ausland, der sich daraus entwickelten PTBS         und Alkoholsucht, persönliche Geschichten von Veteranen der US Streitkräfte, sowie die Empfindungen und die Wahrnehmung der Soldaten der Bundeswehr hier in Deutschland. 

Geplant waren die Songs für das CD Projekt Vets4Vets (die CD findet Ihr im Shop). Idee war eine CD mit Songs von Veteranen für Veteranen zu produzieren, die einem ausgesuchten Veteranenprojekt zugute kommt. Bei dieser ersten CD beteiligten sich Künstler aus Deutschland, Großbritannien, Dänemark, USA und Schweden. Weitere CD Projekte sind geplant. Einer der Ersten, die diese CD erwarben, war der Einsatzveteran Wolf Gregis, der Jesse in 2021 dann ansprach und fragte, ob er Interesse an einer Co-operation hätte. Und so entstand die Idee zu seinem Buch "Sandseele" einen Soundtrack zu machen.

Vets4Vets Cover final.jpg

Die Musiker - Der Songschreiber

62037592_443834639507511_5309781627533000704_n.jpg

Doch wer ist Jesse Cole? Jesse Cole ist ein Singer-Songwriter, der hier in Deutschland geboren und in den Zeiten des Kalten Krieges im amerikanischen Sektor groß wurde. Seit seiner Kindheit war er musikalisch aktiv. Inspiriert von der amerikanischen Kultur und Johnny Cash lernte er mit 14Jahren Gitarre spielen und begann Songs schreiben. Er kam mit vielen Soldaten und Veteranen der US Streitkräfte in Kontakt und bereiste viele Staaten der USA. 2014 produzierte er dann seine erste CD "Live free or die". Der Wunsch, den Soldaten der Bundeswehr etwas für ihren Dienst zurück zu geben, reiste er 2016 das erste Mal nach Erbil Irak um dort ein Konzert zu geben. Ende 2016 folgte ein weiterer Auftritt dort und 2017 in Afghanistan, Mazar-E Sharif.

2017 lernte er den Einsatzveteran Nick Nolte kennen, der im ersten Irakkrieg Desert Storm gedient hatte. Die PTBS, an der beide leiden, verband sie zu einer tiefen Freundschaft. Zusammen gründeten beide das Projekt Vets4Vets mit dem Ziel, sich intensiver für die Probleme der Veteranen hier in Deutschland einzusetzen, sich mit anderen Veteranenprojekten zu verknüpfen und gemeinsam für die Rechte der Einsatzveteranen einzusetzen, bzw. das Thema hier in Deutschland öffentlicher zu machen. 

Beide unterstützen Veteranenprojekte um Geld zu sammeln, geben Konzerte für gute Zwecke und knüpfen auch Kontakte zu Verbänden in Europa und USA/Kanada.

46513788_353577475199895_98384644050780160_n.jpg